Woher stammt der Name "Gaensli"?


Alte Thurgauer Familie von Wellhausen, die sich auch nach
der Stadt Zürich verzweigte.

Wappen: in Blau, auf einem grünen, heraldischen Dreiberg
stehend ein ĄGaensli", überhöht von drei Sternen.

"Der Name ist etymologisch eins mit Ganz und die Familie
ist eine jüngere Seitenlinie des uralten Geschlechtes Ganz
aus der Grafschaft Kyburg, die im Habsburger Urbar schon
1279 erwähnt wird. Dieses alte hochangesehene Stamm-
geschlecht schrieb sich früher Kanzo, Ganzs, Ganss und
Gans, wurde auch in Koseform ĄGänsli" gerufen und so
entstand aus dem Rufnamen der Familienname der heutigen
Träger des Namens ĄGänsli" und gründete diese Linie.
Jahrhunderte finden sich Angehörige des alten Geschlechts
zu Wiprechtswil, Rössriedern, Rorbas und seit 1380 zu Zurzach
sesshaft. In den folgenden Jahrhunderten werden eine Reihe
von Mitgliedern als Gerichtsherren, Untervögte, Kirchmeier,
Richter, Lehrer, Gemeindevorsteher, Wirte und Amtsküfer erwähnt."

Quelle: Historisch-Biografisches-Lexikon der Schweiz, Band III.
 

Mit "Klick" gelangen Sie zurück zur Hauptseite.